Clean-Rohr Service GmbH

Service rund um die Uhr

Abfluss verstopft – jetzt ist rasche Hilfe gefragt. Für Clean-Rohr ist das kein Problem: Dank einer intelligenten Kombination aus der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware Sage Office Line und WEBFLEET von TomTom Telematics sind die Techniker immer schnell am Einsatzort.

Das Unternehmen

Die Clean-Rohr Service GmbH übernimmt die Beseitigung von Abflussverstopfungen rund um die Uhr. Zu den weiteren Leistungen des mittelständischen Berliner Betriebes gehören Höchstdruckreinigungen, Rohr- und Kanalreinigungen sowie -inspektionen, Entsorgungen, Dichtheitsprüfungen sowie Generalinspektionen.

Im Notfall muss es schnell gehen

Die Aufgabe

Bei einem verstopften Abfluss zählt jede Minute - schon bei der Auftragsannahme. Die Notfälle müssen schnell und fehlerfrei erfasst werden, damit die Disponenten genau wissen, was vor Ort zu tun ist und welche Ausrüstung benötigt wird. Gesucht war daher eine Auftragsmanagement-Lösung, die über eine Schnittstelle zur Flottenmanagement-Plattform WEBFLEET von TomTom Telematics verfügt.

Hohe Effizienz dank nahtloser Integration von Auftrags- und Flottenmanagement

Elektronische Auftragsübermittlung entlastet Fahrer und Disposition

Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

Die Lösung

Seit 2012 setzt Clean-Rohr die ERP-Software Sage Office Line in Verbindung mit der Telematik-Lösung WEBFLEET ein. Die nahtlose Integration von Auftrags- und Flottenmanagement, bei der Clean-Rohr vom Implementierungspartner Funk, Zander und Partner unterstützt wurde, sorgt für ein extrem effizientes Abarbeiten der Aufträge: Das System zeigt alle Mitarbeiter und Fahrzeuge samt den ihnen zugeordneten Aufträgen an. So lässt sich der am schnellsten verfügbare Fahrer mit der passenden Ausrüstung schnell identifizieren. Per Mausklick wird der Auftrag zugewiesen - direkt auf das Display des Driver Terminals der TomTom PRO Serie im Fahrzeug. Sobald der Fahrer die Adresse per Tastendruck bestätigt hat, wird der Auftragsstatus verfolgt. Die Statusmeldungen gelangen über das im Fahrzeug installierte LINK Ortungsgerät per Mobilfunk (GPRS) an WEBFLEET.

Ein Anruf beim Fahrer ist also nicht mehr notwendig, so dass sich dieser besser auf den Verkehr und seine Arbeit vor Ort konzentrieren kann. Gleichzeitig bleiben die Leitungen der Disposition für Kundengespräche frei. Zudem ist die elektronische Übertragung exakter als die telefonische Übermittlung der Auftragsdaten, was die Zahl der Falschfahrten reduziert.

Darüber hinaus können die Disponenten darauf achten, dass der Monteur zwischen zwei Aufträgen keine großen Strecken zurücklegt. Idealerweise bewegt sich der Fahrer immer im selben PLZ-Bereich, der im System farblich markiert ist. Wo das nicht klappt, zeigt WEBFLEET dem Disponenten an, welcher Fahrer in der Nähe ist, wenn ein Eilauftrag eingeht und leitet ihn auf dem schnellsten Weg zum Einsatzort. Dabei wird laufend die voraussichtliche Ankunftszeit angezeigt.

Die Zeitersparnis ist enorm: Früher benötigte Clean-Rohr sieben verschiedene Programme, um den Tagesablauf der Mitarbeiter zu planen. Heute können Disponenten von einem zentralen Portal auf die Auftrags- und Flottendaten zugreifen. «Im Portal sind alle wichtigen Informationen zu Kunden, Mitarbeitern und Fahrzeugen auf einen Blick erkennbar. Der Kunde erhält umgehend einen konkreten Termin, wann wir sein Problem lösen. Und diesen Termin halten wir auch ein», beschreibt Steffen Wölfer, IT-Verantwortlicher bei Clean-Rohr. «Insgesamt können wir unseren Kunden mit der Kombination aus Sage und TomTom Telematics einen deutlich verbesserten Service bieten. Das sichert unsere Wettbewerbsfähigkeit. Gleichzeitig nutzen wir unsere Ressourcen effizienter und arbeiten wirtschaftlicher.»


Anwenderberichte lesen Erfahren Sie, wie andere Kunden von WEBFLEET profitieren:


Kundenreferenzen ansehen