Diese Webseite zeigt Ihnen, wie Unternehmen aus dem Baugewerbe mithilfe von Fahrzeugortung ihre Professionalität und Produktivität erhöhen und die Kundenzufriedenheit verbessern.

Wer sein Geschäft ausbauen will, muss sich über kurz oder lang Gedanken darübermachen, wie er einfacher und besser arbeiten kann. Kleinere Firmen haben dabei meist einen engen finanziellen Spielraum und können nicht viel investieren.

Gefragt sind hier praktische Lösungen, die trotzdem viel Arbeit abnehmen. Fahrzeugortung gehört in jedem Fall dazu. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, was moderne Flottenmanagementsysteme für Sie tun können.

Wie Sie sich weniger Arbeit machen… und Ihren Auftraggebern mehr bieten können

Erstaunlich, aber wahr, schon ein einfaches Ortungssystem für Ihre Fahrzeuge kann Ihnen viel Arbeit abnehmen. Vorausgesetzt, es ist mit einer guten Software oder einer Online-Plattform verbunden, die alle Informationen übersichtlich bereitstellt. Im Idealfall ist das eine jederzeit und von überall aus erreichbare, sichere Online-Plattform. Auf ihr können die automatischen Informationen aus dem Fahrzeug optimal genutzt werden: Sie können mit den Daten die Bedürfnisse Ihrer Auftraggeber besser verstehen, Ihren Verwaltungsaufwand verringern und deutlich produktiver werden.

Außerdem sparen Sie nicht nur viel (Büro-)Zeit ein, sondern können sich auch besser um Ihr eigentliches Geschäft kümmern: gute Arbeit am Bau.
Mit professioneller Fahrzeugortung lässt sich also Einiges erreichen. Was genau moderne Systeme leisten können, zeigt Ihnen der folgende Funktionsüberblick.


gps tracking for construction sector 01

1. Überblick bewahren und Auskunft geben

Dank der Fahrzeugortung wissen Sie genau, wo sich welches Fahrzeug befindet. Wird von der Baustelle angefragt, wann Ihre Mitarbeiter eintreffen, ersetzt ein Blick ins System umständliche Telefonate und Rückrufe. So sparen nicht nur Sie und Ihre Mitarbeiter Zeit, sondern auch Ihre Auftraggeber.


gps tracking for construction sector 02

2. Professionalität steigern

Professionelle Datenerfassung schafft Vertrauen und belegt Ihre Zuverlässigkeit. Das gilt vor allem, wenn Sie als Subunternehmer für größere Unternehmen im Baugewerbe arbeiten, die wesentlich mehr Software nutzen und aufwändigere Strukturen haben. Eine wichtige Funktion ist daher das sogenannte Reporting. Dieses geht über die reine Fahrzeugortung hinaus. Es ist aber wichtig, weil nur dann die erfassten Daten mit Mehrwert genutzt werden können.


gps tracking for construction sector 03

3. Gefahrene Touren automatisch erfassen

Von Hand erfasste Strecken und Fahrtzeiten sind im Nachhinein kaum nachvollziehbar. Dank GPS-Ortung gehören diese der Vergangenheit an: Zum Beispiel wird genau festgehalten, wo Ihre Fahrzeuge im Laufe eines Tages waren und wie lange sie unterwegs waren. Sie kennen also für jede Fahrt die Start- und Zielpunkte, sowie die genaue Ankunfts- und Abfahrtszeit.


gps tracking for construction sector 04

4. Verwaltung einfacher und schneller machen

Mittels Fahrzeugortung können Sie die Arbeits- und Fahrtzeiten direkt im System auswerten. Dazu gehören Berichte über die gefahrenen Touren mit unterschiedlicher Detailtiefe. Sie können sich die Touren zum Beispiel pro Strecke, auf Tagesbasis oder, wenn gewünscht, auch für andere beliebige Zeiträume anzeigen lassen. Das mühevolle Zusammentragen von Informationen, schlecht lesbaren Formularen und das Bestimmen gefahrener Kilometern fallen weg. Die Auswertung der Arbeits- und Fahrtzeiten liegt direkt im Fahrzeugortungssystem vor. Das reduziert den Zeitaufwand deutlich. Zeit ist schließlich Geld.


gps tracking for construction sector 05

5. Nachweise sofort erbringen

Missverständnisse können schnell entstehen und es ist schade, wenn eine gute Kundenbeziehung darunter leidet. Deshalb ist es gut, wenn Sie die Anwesenheit Ihrer Mitarbeiter und die genaue Abfahrtszeit hieb- und stichfest nachweisen können – und zwar nur mit einem kurzen Blick ins System.


gps tracking for construction sector 06

6. Fahrzeuge vor Missbrauch schützen

Wenn Ihre Fahrzeuge nicht für den privaten Gebrauch der Mitarbeiter vorgesehen sind, ist es hilfreich zu wissen, was mit den Fahrzeugen passiert, wenn Sie nicht dabei sind. Dank der ausgefeilten Überwachungs- und Berichtsfunktionen moderner Tracking-Lösungen sind Sie über alles im Bilde. Durch die Tracking-Funktion können Sie jederzeit sehen, wo genau sich Ihr Fahrzeug befindet. Sobald es außerplanmäßig ein bestimmtes Gebiet verlässt, wird ein Alarm ausgelöst. Idealerweise können Sie dieses Gebiet selbst festlegen und laufend verändern. Leiht sich zum Beispiel ein Mitarbeiter ein Fahrzeug aus, können Sie sich dank der Fahrzeugortung sicher sein, dass er damit auch wirklich nur nach Hause (und nicht zu einer fremden Baustelle) fährt.


gps tracking for construction sector 07

7. Ihr Unternehmen weiterbringen

Gute Daten sind die Grundlage für Verbesserungen in den Bereichen Produktivität, Effizienz, Kosten und Service. Werten Sie vergangene Fahrten aus, erkennen Sie als Profi schnell, was Ihr Unternehmen weiterbringt. Das können geringere Nebenkosten sein, zum Beispiel durch kürzere Fahrtzeiten, mehr Service für Ihre Auftraggeber oder die schnellere und strukturiertere Abrechnung Ihrer Leistung. Aber das wissen Sie – auch dank moderner Fahrzeugortung – selbst am besten.

Funktionen in der Fahrzeugortung und ihre Fachbegriffe:

Tracking/Ortung

Wo ist das Fahrzeug? Die eigentliche Fahrzeugortung, also die Bestimmung der aktuellen Position des Fahrzeugs.

Tracing/Spurverfolgung

Wo war das Fahrzeug? Die Spurverfolgung, anhand derer Sie vergangene Fahrten und Fahrtzeiten nachvollziehen können.

Alert/Alarmmeldung

Passiert etwas Unerlaubtes? Das Alarmsystem benachrichtigt Sie aktiv, wenn ein bestimmtes Gebiet befahren oder verlassen wird.

Reports/Berichte

Wie war das noch gleich? In Form von Berichten werden alle gesammelten Daten übersichtlich und professionell aufbereitet.

Was die Fahrzeugortung für Ihr Unternehmen bedeuten kann

Wer arbeitet nicht lieber mit einem Akkuschrauber als von Hand mit einem Schraubendreher. Mit der Verwaltung im Baugewerbe ist es ganz ähnlich: Richtig gemacht ist die Fahrzeugortung bei vielen Herstellern bereits der Anfang eines leistungsfähigen Fuhrparkmanagements. Dies lohnt sich auch, wenn es nur um wenige Fahrzeuge geht, zum Beispiel zwei oder drei Vans, Transporter oder Pkws. Der Grund: Es geht nicht nur um den Überblick über die Fahrzeuge, sondern auch um das Sammeln und Auswerten von Positions-, Fahrt- und Standzeiten.

Dabei häufen sich schnell große Datenmengen an, die normalerweise alle von Hand erfasst und bearbeitet werden müssten. Ein professionelles System für die Fahrzeugortung erledigt das von selbst. Und das Beste: Bei einer automatischen Erfassung ist jeder Irrtum ausgeschlossen und sämtliche Informationen liegen sofort und vollständig vor.

gps tracking for construction sector 08Bei den Betonwerken Pfullendorf GmbH ist eine Arbeit ohne TomTom-Fahrzeugortung gar nicht mehr vorstellbar.

Wie andere Bauunternehmen von der Fahrzeugortung profitieren

«Unsere Mitarbeiter, die früher alles auf Zuruf erledigt haben, sagen heute: Ohne die TomTom-Lösung könnten wir gar nicht mehr arbeiten. Wir sparen Zeit und Kosten ein, aber wir sind auch pünktlicher geworden. Das hat die Zufriedenheit unserer Auftraggeber deutlich erhöht. Zur Fahrzeugortung werden alle relevanten Informationen für die effiziente und sichere Steuerung der Fahrzeuge erfasst und übermittelt. Selbst in Neubaugebieten ohne Straßennamen finden die Fahrer jetzt ihr Ziel schnell. In der Online-Anwendung wird rund um die Zielbaustelle ein Radius eingegeben. Wenn der Fahrer sich innerhalb dieses Radius befindet, wissen wir, dass er die Baustelle erreicht hat. Auch aufgrund der Fahrstrecke können wir hochrechnen, wann er ankommen wird. Damit haben wir jederzeit den Überblick, wo Fahrzeuge übrig und wo Aufträge im Überhang sind.»

Worauf man beim Kauf und bei der Einführung achten sollte

Ein System für die GPS-Ortung besteht üblicherweise aus einem Gerät, das im Fahrzeug angeschlossen wird, und einer Software, mit der Sie die Daten – idealerweise auf einer hochwertigen Straßenkarte – sichten können. Dabei gilt: Wer die Fahrzeugortung nutzen will, braucht kein Software-Fachmann zu sein. Achten Sie darauf, dass sich ein System selbst installieren lässt und einfach zu bedienen ist. Das senkt die Einführungskosten, hat aber noch einen weiteren Vorteil: Man kann sofort loslegen und direkt von der Fahrzeugortung profitieren. Miet-Lösungen auf monatlicher Basis können eine attraktive Alternative sein. Mit ihnen fallen keine Fixkosten für Soft- und Hardware an und das System ist immer auf dem neuesten Stand.

Ist die Fahrzeugortung einmal im Einsatz, kommt auch die Qualität des Supports ins Spiel. Vor dem Kauf sollte man sich also informieren, ob es einen deutschsprachigen Support gibt, der bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht. Abschließend ist es auch wichtig, wie langfristig Sie mit einem System arbeiten können. Darüber entscheidet zum Beispiel, ob man die angebotene Lösung einfach um neue Möglichkeiten oder weitere Programme erweitern kann, wie zum Beispiel um Navigation und Verkehrsinformationen, die Berechnung des Spritverbrauchs oder um direkte Auftragsübermittlung ins Fahrzeug.


4 Fragen: So wählen Sie das richtige System für die Fahrzeugortung

Wie genau ist die Ortung, z.B. wie häufig wird die Position aktualisiert?

Ist eine Auswertung vergangener Fahrten möglich, z.B. nach Routen, Geschwindigkeit und Streckenlänge?

Ist das System nach internationalen Standards zertifiziert und kann man es selbst installieren?

Gibt es einen Support des Herstellers per Telefon oder Online?

Vereinbaren Sie einen Vorführungstermin und erfahren Sie, wie wir Sie unterstützen können.