Firmengruppe Max Bögl

Die Firmengruppe Max Bögl will mit dem Transportmanagement- und Telematiksystem OPHEO® in Verbindung mit WEBFLEET® die Steuerung der Lkw-Flotte mit insgesamt 261 eigenen und 50 fremden Fahrzeugen optimieren. Hauptziel ist die Einsparung von Logistikkosten und der Zeitgewinn für die Disponenten.

Wo immer Fahrzeuge unterwegs sind, ist deren Disposition das A und O des Geschäftserfolges.

Das Unternehmen

Die Firmengruppe Max Bögl zählt zu den zehn größten Unternehmen der deutschen Bauindustrie. Das 1929 von Max Bögl gegründete Familienunternehmen mit Stammsitz in Neumarkt in der Oberpfalz wird bereits in dritter Generation von den Inhabern geführt. An mehr als 35 Standorten, Produktionsstätten und Repräsentanzen im In- und Ausland beschäftigt der Konzern rund 6.000 Mitarbeiter, die 2015 einen Jahresumsatz von über 1,6 Mrd. Euro erwirtschafteten.

Mit Smart Planning von OPHEO® sparen Sie Kosten und gewinnen Zeit.

Die Aufgabe

Die große Bandbreite der Anforderungen aus vier Geschäftsbereichen zählt zu den Besonderheiten des Projekts. Während im Bereich Beton Fahrmischer disponiert werden und Kipper im Bereich Schüttgut, kommen in den Bereichen Windkraft und Fertigteile vorrangig Schwerlast-Lkw zum Einsatz. Vor der Einführung von OPHEO® und WEBFLEET® existierte deshalb kein bereichsübergreifendes Dispositions- und Telematiksystem.

Telematikdaten von WEBFLEET®, SAP-Integration mit OPHEO® = Forecasting mit eingebautem Wettbewerbsvorteil.

Die Lösung

Als einzige der im Vorfeld untersuchten Softwarelösungen konnte OPHEO® die sehr unterschiedlichen Anforderungen aller Geschäftsbereiche an die Tourenplanung und Disposition abdecken. Die Software wird bei Max Bögl in die Telematikplattform WEBFLEET® von TomTom Telematics integriert. Die WEBFLEET® .connect Schnittstelle verbindet die Disposition und Tourenplanung von OPHEO® mit der Navigations- und Telemetriedaten-Lösung von TomTom, die das Auslesen und Analysieren der FMS- und Tachografendaten gewährleistet. Die Schnittstelle zu den Fahrern übernehmen die TomTom Driver Terminals PRO 8275 mit 7-Zoll-Bildschirm, die als Navigationssystem und mobile Auftrags- und Kommunikationszentrale dienen.

Mit Hilfe der Telematiklösung können die Disponenten alle angeschlossenen Lkw in Echtzeit verfolgen. Dabei berechnet OPHEO® anhand der aktuellen Positionsdaten, ob sich die Lkws noch im Zeitplan befinden und gibt einen Ausblick auf die voraussichtliche Ankunftszeit an den folgenden Zielorten.

Auch die aktuellen Daten des Digitalen Tachografen werden live aus dem Lkw abgerufen und in der Zeitplanung berücksichtigt. Bei drohenden Verspätungen werden die Disponenten frühzeitig von OPHEO® informiert, sodass Zeit zum Reagieren bleibt. Für diese Forecastingfunktion hatte OPHEO® auf der IAA 2014 in Hannover den Telematik-Award gewonnen.

Um einen durchgängigen elektronischen Datenfluss sicherzustellen, wird OPHEO® nahtlos in das SAP-System und die Produktionssteuerungssysteme bei Max Bögl integriert.


Anwenderberichte lesen Erfahren Sie, wie andere Kunden von WEBFLEET profitieren:


Kundenreferenzen ansehen