Carl Pfeiffer GmbH & Co. KG

Mit Hilfe der Flottenmanagement-Lösung von TomTom Telematics und der Tourenplanung PTV Smartour hat die Carl Pfeiffer GmbH & Co. KG ihre Prozesse weitgehend automatisiert. So musste der Großhändler trotz des steigenden Auftragsvolumens keine neuen Fahrer einstellen.

Über 40.000 unterschiedliche Artikel

Das Unternehmen

Die Carl Pfeiffer GmbH & Co. KG, auch bekannt unter dem Namen „Eisen-Pfeiffer“, ist ein Großhändler für Beschläge, Befestigungstechnik, Werkzeuge, Elektrowerkzeuge, Haustechnik, Stahl sowie Betonstahl. Das Sortiment umfasst rund 40.000 verschiedene Artikel, die online oder telefonisch bestellt werden können. Außerdem bietet das Unternehmen Dienstleistungen wie Reparaturen und Geräteprüfungen an.

Intelligente Telematik statt zusätzliche Fahrer

Die Aufgabe

Um trotz steigender Auftragszahlen immer pünktlich liefern zu können, musste die Carl Pfeifer GmbH & Co. KG mehr Aufträge bei gleicher Fahrerzahl bewältigen. Eine professionelle Telematiklösung versprach Abhilfe.

Kombination aus WEBFLEET und PTV Smartour

Elektronische Lieferscheine direkt auf das Navigationsgerät

Telefonische Abstimmung mit Fahrern entfällt

Höhere Kundenzufriedenheit durch Termintreue und Zuverlässigkeit

Die Lösung

Eisen-Pfeifer wählte eine Kombination aus der Telematik-Plattform WEBFLEET von TomTom Telematics und der Tourenplanungssoftware PTV Smartour. Im Rahmen der Einführung wurde der gesamte Fuhrpark des Großhändlers mit TomTom LINK Ortungsgeräten und TomTom PRO Driver Terminals ausgestattet.

Dass diese Entscheidung richtig war, zeigte sich schon nach kurzer Zeit. Mit der Tourenplanungssoftware können die Disponenten Transporte anhand der eingehenden Lieferscheine genau planen. Da die Software über eine dynamische Schnittstelle in WEBFLEET integriert ist, werden die elektronischen Lieferscheine direkt auf das Navigationsgerät des Fahrers übertragen, der sofort mit dem Abarbeiten seiner Aufträge beginnen kann.

Ein weiterer Vorteil der Anbindung von WEBFLEET an das Ortungsgerät und das Driver Terminal im Fahrzeug: Die Disponenten können alle Fahrzeuge auf ihrem Bildschirm nachverfolgen und sehen sofort, wann ein Mitarbeiter einen Auftrag erledigt hat und zum neuen Einsatzort fährt. Eine telefonische Abstimmung ist somit nicht mehr erforderlich, laut Fuhrparkleiter Gebhard Fritschi eine „Riesenerleichterung für die Disposition“, die viel Zeit spart: „Die Disponenten wissen jetzt immer, welcher Fahrer wann frei wird und können schon die nächste Tour planen. Das sorgt für reibungslose Abläufe und pünktliche Lieferungen.“

Auch die Kunden – hauptsächlich Handwerksbetriebe – profitieren von der Termintreue und Zuverlässigkeit ihres Lieferanten. Mit WEBFLEET können wir ihnen mitteilen, wann die Bestellung bei ihnen ankommt - ein wichtiger Beitrag zur Kundenzufriedenheit.

Zusätzliche Einsparungen erzielt das Unternehmen durch eine weitere WEBFLEET- Funktion – den Tachograph Manager: Früher mussten die Mitarbeiter von Eisen-Pfeiffer die Fahrtenschreiber-Daten manuell in der Zentrale herunterladen. Nicht nur eine lästige Pflicht – durch den damit verbundenen Zeitaufwand war dieses Verfahren auch kostenintensiv. Dank WEBFLEET werden die Daten jetzt automatisch einmal in der Woche und – auch von unterwegs – heruntergeladen.


Anwenderberichte lesen Erfahren Sie, wie andere Kunden von WEBFLEET profitieren:


Kundenreferenzen ansehen