HVT Handel Vertrieb Transport GmbH

Durch den Diebstahl von Kraftstoff entstehen Logistikunternehmen enorme Kosten. Die HVT GmbH machte Schluss mit diesem Problem – dank einer Tankdeckelsicherung, die mit der Flottenmanagement-Plattform WEBFLEET® von TomTom Telematics zusammenarbeitet.

Das Unternehmen

Die in Makranstädt bei Leipzig ansässige HVT Handel Vertrieb Transport GmbH ist auf die Lieferung von Schüttgut, vorrangig Klärschlamm, spezialisiert. Die V+S Kommunikationssysteme Leipzig GmbH ist für die gesamte Netzwerk- und Kommunikationstechnik von HVT verantwortlich.

Die Aufgabe

Enorme Verluste durch Diebstahl von Kraftstoff Der Diebstahl von Kraftstoff hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Meist schlagen die Täter nachts zu – etwa wenn der LKW auf der Raststätte steht. Der Transportwirtschaft entstehen enorme Kosten – nicht nur durch den Kraftstoffverlust an sich. Auch Beschädigungen am Fahrzeug sowie Dispositionsprobleme, vor denen LKW-Fahrer mit einem ungeplant leeren Tank stehen, machen den Unternehmen zu schaffen. Diese Erfahrung musste auch die auf die Lieferung von Schüttgut spezialisierte HVT GmbH machen. Vor allem mit dem starken Anstieg der Dieselpreise vor drei Jahren waren die Verluste durch Kraftstoffklau so angestiegen, dass am Einsatz einer Speziallösung ein Weg mehr vorbeiführte.

Die Lösung

Optimale Einbindung der Tankdeckelüberwachung in WEBFLEET Der Kommunikationsdienstleister V+S entwickelte für die HVT GmbH ein System, das ihre Anforderungen optimal erfüllt: Sobald jemand den Tankdeckel öffnet, wird ein Alarm ausgelöst, der beim Flottenverantwortlichen wahlweise in Form einer SMS, E-Mail oder als Anruf eingeht. Dieser Alarm lässt sich jederzeit ohne Änderung an der Hardware deaktivieren – etwa wenn der Fahrer den Tankdeckel zum Tanken öffnet.

Ermöglicht wird dies durch die Flottenmanagement-Plattform WEBFFLEET von TomTom Telematics, die mit einer Software zur Tankdeckelüberwachung von V+S auf der Basis von Statusmeldungen zusammenarbeitet: Vor dem Tanken gibt der Fahrer die voreingestellte Meldung Freies Tanken per Knopfdruck ein – das System deaktiviert daraufhin den Alarm. Alternativ dazu kann die Zentrale die Adressen der Tankstellen im ERP-System hinterlegen, die von den Fahrern regelmäßig angefahren werden: Sobald das Fahrzeug in den Umkreis der jeweiligen Tankstelle gelangt, lässt sich der Tankdeckel öffnen, ohne die Statusmeldung Freies Tanken einzugeben. In jedem LKW der HVT GmbH ist ein Navigationssystem vom Typ TomTom PRO 7100 TRUCK sowie ein Fahrzeugortungssystem TomTom LINK 510 installiert, das an WEBLFEET angebunden ist. Für den Einsatz in Mietfahrzeugen verfügt das Logistikunternehmen zudem über je zwei mobile Varianten der Ortungs- und Navigationsgeräte.

Elektronische Auftragsübermittlung spart Zeit und erhöht die Fahrersicherheit Die Entscheidung für eine Tankdeckelsicherung hat sich gelohnt: Seit die HVT GmbH die kombinierte TomTom/V+S-Lösung im Einsatz hat, ist kein einziger Kraftstoffdiebstahl mehr vorgekommen. Von der Einführung der Komplettlösung in der LKW-Flotte profitiert HVT aber nicht nur in puncto Sicherheit. Die optimierte Auftragsabwicklung in WEBFLEET spart auch eine Menge Arbeitszeit ein: Die in der Speditionssoftware LOGIS Cargonet erfassten Aufträge werden über WEBFLEET automatisch auf das Navigationsgerät übertragen, das manuelle Eingeben der Adresse entfällt. Das spart Zeit, erhöht die Fahrersicherheit und macht die Abstimmung zwischen Disposition und Fahrer überflüssig: Früher wurde jeder Auftrag telefonisch an den Fahrer weitergegeben. Das dauerte normalerweise mindestens drei Minuten pro Auftrag – und auch nur, wenn keine Rückfragen aufkamen. Mit der elektronischen Auftragsübermittlung fällt dieser Zeitaufwand komplett weg.

Einsparungen von bis zu 20% der Gesamtkosten Auch durch die Möglichkeit zur Fahrzeugortung hilft WEBFLEET, die Kosten zu senken. Die Disponenten wissen immer, wo sich die Fahrzeuge befinden und wann sie die Baustelle verlassen haben. Das führt zu kürzeren Reaktionszeiten und spart so rund zehn Prozent der Kosten ein. Zudem kann die Zentrale den Kunden informieren, wenn sich ein Fahrer verspätet – ein entscheidender Beitrag. Ob Kraftstoff, Arbeitszeit, Telefongebühren – durch die Einführung der Diebstahlsicherung in Verbindung mit der Komplettlösung von TomTom Telematics spart die HVT GmbH heute 15 bis 20 Prozent der Gesamtkosten ein.


Anwenderberichte lesen Erfahren Sie, wie andere Kunden von WEBFLEET profitieren:


Kundenreferenzen ansehen